Stier

STIER - Taurus - Venus

Ich liebe die Materie und bringe die Dinge auf den Boden

Stier

Ich schaffe die materiellen Lebensbedingungen

"Das wichtigste Anliegen des Menschen besteht darin, etwas von Wert zu schaffen und dies zu erhalten." (Lewis Mumford)

Das Zeichen STIER nimmt die Impulse des vorhergehenden Zeichens WIDDDER auf und bereitet den fruchtbaren Nährboden für die ans Tageslicht gebrachten Widderimpulse. Das Zeichen STIER repräsentiert also nach dem Aufbruch und der Eroberung des Zeichens WIDDDER die Phase der Konsolidierung und Absicherung. Die Qualität STIER verlässt sich in erster Linie auf das, was man mit seinen Sinnen erfassen kann und schafft so das Fundament, auf dem sich die weitere Entwicklung, repräsentiert durch die darauf folgenden 10 Zeichen, vollziehen kann. Die Aufgabe des Zeichens STIER ist es, für Stabilität und Sicherheit zu sorgen. Dabei gilt es das Gegebene bestmöglich zu nutzen und das Geschaffene zu genießen.
Das Zeichen Stier entspricht in der Evolutionsgeschichte des Menschen die Sesshaftigkeit, die der Periode des Nomadentums und der notwendigen Jagd zur Lebenserhaltung folgte. Der Wunsch nach Sicherheit und Stabilität war die Grundlage der Entfaltung menschlicher Kreativität und Schöpferkraft. Dies wurde zunächst durch den Ackerbau und der Viehzucht gewährleistet, worauf hin sich folglich, repräsentiert durch das danach folgende Zeichen ZWILLINGE, neue Ausdrucksmöglichkeiten des menschlichen Seins ergaben, wie z.B. das Handwerk und der Handel. Stabile Verhältnisse wurden durch die Zugehörigkeit zu einer Sippschaft begünstigt, weshalb bis heute der Herdentrieb des Menschen erhalten geblieben ist, wie das auch deutlich in der Coronadiktatur offensichtlich wurde. Die Analogie des Zeichens STIER repräsentiert also im Konsens die körperlich-stoffliche Ebene mit dem Bedürfnis nach Zugehörigkeit, aus der das Leben dann weiter erwachsen und zur Blüte gebracht werden kann.

Thema

"Zitat: Alles was du besitzt, will dich besitzen." (Regina Elbert)

Menschen, die einen ausgeprägten Bezug zum Zeichen STIER durch entsprechende Planetenstellungen und Hauskonstellationen aufweisen, können mit ständiger Veränderungen oder tendenziellen Unsicherheiten nur schwer umgehen. Unklare Verhältnisse oder spekulative Lebensperspektiven erschüttern ihr System grundlegend. Die Realität ist aber, dass nach dem Zeichen STIER noch 10 weitere Facetten seelischer Archetypen auf der Bühne des Lebens auftauchen und sich ausleben wollen. Eine Herkulesaufgabe für Menschen, denen Sicherheit über Veränderung (SKORPION), Pragmatismus über Spontaneität (ZWILLINGE) oder Existenzängste über Vertrauen in die göttliche Führung (FISCHE) geht.
Das Lebensmotto: „Realität ist, was ich hören, sehen, riechen, schmecken oder fühlen kann“, reduziert die Ebene des STIER auf die Welt der sinnlichen Erfahrungen. Darüber hinaus gehende Erlebnisdimensionen, wie z.B. ein siebter Sinn, gehört nicht zur Domäne des STIER. Ein Leben in Genuss und Fülle ist das erklärte Ziel dieses Archetypen, was uns im weiteren Sinne in die Welt der Werte, des Besitzes und des Vermögens führt. Geld verschafft uns materiellen Luxus und finanzielle Handlungsspielräume. Geld ist aber nicht in der Lage, uns vor Krankheiten oder Schicksalsschlägen zu bewahren. Steve Jobs, Milliardär, Gründer und Kopf des Apple-Konzerns sagte kurz vor seinem Krebstod: „In diesem Augenblick, wo ich in einem Krankenbett liege und auf mein ganzes Leben zurückblicke, verstehe ich, dass all die Anerkennung und all der Reichtum, worauf ich so stolz war, an Wert verloren haben vor dem Gesicht des kommenden Todes.“ Und an dieser Stelle treffen wir auf das gegenüberliegende polare Zeichen SKORPION, das uns mit der Vergänglichkeit des Seins konfrontiert und uns lehrt, Krisen als Chancen zu begreifen. Harter Tobak für Stierbetonte!

Ziel

Ich gebe den Dingen Aussehen und Form

Ohne die Qualität des Zeichens STIER gelänge es uns keine Manifestation in der Welt der Dinge, konkrete Werte zu schaffen, die Welt mit unseren Sinnen zu begreifen und eine Verbundenheit mit seines Gleichen herzustellen. Ohne Fundament lässt sich keine Haus errichten. Ohne materielle Grundlagen wäre ein Leben in unserem Sinne überhaupt nicht vorstellbar. Die Lernaufgabe besteht allerdings darin, ein Bewusstsein der Vergänglichkeit der Dinge zu schaffen. Wir sind mit leeren Händen in diese Welt gekommen und werden mit leeren Händen diese Welt wieder verlassen. Wir dürfen uns gerne an den Dingen, die wir haben erfreuen. Wir müssen aber begreifen, dass wir zwar in dieser Welt, aber nicht von dieser Welt sind. Jeder Besitz ist nur ein vorübergehendes Phänomen. Wir sollten das Beste daraus machen, nicht aber unseren Selbstwert darüber definieren, was leider die meisten nicht verstanden haben.
Erich Fromm greift in seinem sozialpsychologischen Standardwerk „Haben und Sein“ die Domäne des Zeichens STIER auf. Letztendlich geht es im Leben um die Qualität des Seins und nicht des Habens. Es gilt unser Leben durch Erfahrungen, Erkenntnisse und durch sammeln glücklicher Momente zu bereichern. Das wird uns bleiben! Eine Rolexuhr nicht! Daher ist die entwickelte Form des Zeichens STIER die Schaffung eines lebensüberdauernden Wertesystems und nicht das Festhalten an den Dingen, die man vermeintlich besitzt oder an Gewohnheiten von denen man glaubt, das Leben wäre davon abhängig. Entwickelte Formen des Zeichens STIER arbeiten in der Welt der Materie mit Materie, ohne von Materie abhängig zu sein. Letztendlich steht das Ziel der Meisterschaft im Umgang mit den weltlichen Dingen im Fokus dieses Zeichens und nicht die Abhängigkeit davon.

Text: André Hammon Copyright ©2021


Venus

Venus

Ich erlebe die Welt über meine Sinne

VENUS herrscht sowohl über das des Zeichens STIER als auch über das Zeichen WAAGE, was noch einmal die Tragweite dieses Archetypen hinsichtlich unseres Lebens auf diesen Planeten verdeutlicht. Die STIERVENUS symbolisiert die instinktive, sinnlich-materielle Ebene. Die WAAGEVENUS hingegen den partnerschaftlichen, künstlerisch-ästhetischen Bezug. Die VENUS auf der Stierebene sucht nach der Befriedigung physisch-sinnlicher Bedürfnisse, während es bei der VENUS auf der Waageebene mehr um gemeinschaftlich-harmonische Bedürfnisse geht.

Allgemein zeigt uns der Planet VENUS in seinen Zeichen- und Hausstellungen etwas darüber, wie wichtig uns Beziehungen im Allgemeinen sind und welche Erwartungen wir in der Begegnung mit anderen Menschen haben. Sie zeigt uns allgemein was wir schön finden und welche Dinge wir für unser Leben brauchen, um uns sicher, glücklich und ausgeglichen zu fühlen. Sie verrät uns auch etwas über unseren Selbstwert und welche materiellen Sicherheiten wir in diesem Leben anstreben, was auch den Umgang mit Geld und Sachwerten einschließt. Sie offenbart uns zudem unser grundsätzliches Harmoniebedürfnis und wie wir eine stabile Lebenssituation erreichen können.

2. Haus

2. Haus

Welchen Stellenwert hat Besitz in meinem Leben?

Die 2. Hausebene zeigt unsere grundsätzliche Einstellung gegenüber materiellen Werten. Welche materiellen Sicherheiten wir brauchen oder ob es uns um Statussymbole auf welcher Ebene auch immer geht, können wir am Zeichen an der 2. Hausspitze erkennen. Wenn wir wissen wollen, welchen Stellenwert Geld oder Sachwerte in unserem Leben haben, schauen wir auf mögliche Planetenkonstellationen bzw. auf den Herrscherplaneten des 2. Hauses. Das 2. Haus verrät uns nicht nur welchen Bezug wir zu Materie haben, sondern auch welche Werte wir im Allgemeinen in dieser Welt schaffen wollen, wozu auch ideelle oder geistige Werte zählen.

Neben den „äußeren“ Werten wie Besitztümern sind auch die „inneren“ Werte eine Domäne des 2. Hauses. So können wir aus dieser Sektion des Tierkreises auch erfahren, welche Werte, sprich Talente oder Begabungen wir in dieses Leben mitbringen. Gerade die „ideellen Besitztümer“ sind doch im Grunde das persönliche Potential, das uns niemand aus der Hand nehmen kann. Wer seinen Wert richtig einschätzt, wird auch in der Welt der Materie alles richtig machen und seinen physischen oder mentalen „Besitz“ vermehren. Wer jedoch kein oder nur ein geringes Selbstwertgefühl entwickeln konnte, wird auch meist einen permanenten Mangel an materiellen Bequemlichkeiten erfahren.

Ihre Anmeldung ist unverbindlich

Sind Sie bereit für Ihre persönliche Reise durch den Zodiak?
Bei diesem offenen Arbeitskreis ist Ihre Teilnahme ohne Verpflichtung auf Regelmäßigkeit.

Mit der Sonne durchs Jahr

    0 95 42 - 77 47 690

    Email

    Astropraktiker - Astrologe André Hammon, Praktische Astrologie, Scheßlitz bei Bamberg in Oberfranken, Franken, Bayern